Endlich geschafft

Wir haben es gestern endlich geschafft. Nein, es war nicht das erste Mal, dass wir Ragnaros gelegt haben, aber es war der souveränste Versuch. Doch das Ganze hat ein wenig vorher schon begonnen:
Wir trafen uns am Brackenwall, mit dem Ziel Onyxia mal wieder den Garaus zu machen. Nachdem sie beim ersten Versuch meinte, einen teifen Atemzug zu nehmen, um unseren gesamten Raid zu vernichten, probierten wir es nochmal. So schnell geben wir ja nicht auf. Wir formierten uns also neu und starteten einen weiteren Versuch. Auch dieses mal kam es wieder zum Deep Breath, der aber nicht ganz so verheerend war. Nachdem sie also aufgeben musste, verteilten wir schnell die Belohnungen, die sie uns hinterlassen hatte und begaben uns auf den Weg in die Tiefen des Blackrock, in den geschmolzenen Kern, wo Majordomus Executus auf uns wartete. Er musste sich unserer geballten Stärke schnell ergeben, so dass nun der Weg zu seinem Meister, Ragnaros, frei war.

Nachdem wir uns den Weg zu ihm freigekämpft hatten, standen wir also in seiner Höhle. Er war wütend wie immer und versuchte uns zu vernichten, doch leider hatte er nicht mit uns gerechnet. So schafften wir es, ihn bis er seine Söhne frei ließ, seine Lebensenergie um 75% zu verringern. Den Söhnen hatten wir schnell den Garaus gemacht, so dass nun die letzte Phase anstand, in der wir ihn auch dem Rest seiner Lebensenergie nahmen und er sich geschlagen geben musste.

Hiermit nochmal ein Dankeschön, an alle, die dabei waren!

Hier noch ein paar Drops der Beiden:

Liegt es doch an Blizzard?

Nun, viele WoW-Spieler haben sicherlich schon die Latenz-Probleme auf den europäischen WoW-Server bemerkt. Leider schiebt Blizz das ganze immernoch auf den Streit von Level 3 und Cogent. Da diese sich nun aber entgültig geeinigt haben und das Peering bereits seit Anfang Oktober wieder steht, scheinen die Latenzprobleme ja doch nicht daher zu kommen.

Aus meiner Sicht sollte Blizzard entlich mal zugeben, dass der Fehler irgendwo bei ihnen liegt und auch endlich mal an einer Lösung arbeiten, anstatt Patches zu entwickeln, die immer wieder neue Bugs mit sich bringen.

Ich würde mich wirklich freuen, da ich eigentlich nicht vor hatte, mein Abo zu kündigen. Blizzard soll endlich mal was für das Geld machen, das sie von den Spielern kassieren und wahrscheinlich unter dem Kopfkissen hüten, damit ja nichts verloren geht…

[Update]
Ich danke XypherDoo für den Hinweis, dass das Peering erst heute Nacht nach der Einigung wieder komplett eingerichtet wurde. Dann sind wir doch mal gespannt, wie sich das auf die Latenzprobleme in WoW auswirkt.

[Update]
Bevor sich hier noch mehr Leute rumtrollen: Die Situation in WoW hat sich jetzt um einiges verbessert. Es treten kaum noch Latenzprobleme auf (bei mir). Aber so, wie man es sich wünscht, ist es immer noch nicht.