Performancing für Firefox

Ich habe im pointedstick Blog einen Beitrag über das Performancing-Plugin für Firefox entdeckt! Natürlich muss ich das auch gleich mal ausprobieren und daher schreibe ich mal den Eintrag damit. Wer sich mit der Installation für Serendipity etwas schwer tut, findet hier noch eine kurze aber umfassende Installationsanleitung.
Und jetzt drückt mir die Daumen, dass es klappt!

Update:
Und wie in der Anleitung beschrieben, funktionieren die Umlaute auch bei mir nicht, daher musste ich den Eintrag nochmal updaten. Aber sonst gehts ganz gut. Auch wenn mir das Webinterface manchmal schneller vorkommt.

Publicons & What would Chuck Norris Do

Wer kennt sie noch nicht? Ich hab sie ja schon seit einigen Tagen rechts im Menü. Da ich den Service ganz witzig finde, wollte ich euch nochmal drauf aufmerksam machen:

Nachdem ich meinen Arbeitskollegen Timo auf die Seite Chuck Norris Facts hinwies, konnte er sich natürlich nicht zurückhalten, eine Domain zu registrieren und einen Chuck Norris Signatur-Service anzubieten. Ich finde jedenfalls, dass es eine sehr gute Idee war.

Raubkopierer sind Verbrecher – Die Fahnder auch.

Wie heise.de ermittelt hat, hat die GVU (ja genau, diese nette Gesellschaft, die sich als Polizei der Musik- und Filmbranche sieht und auch am liebsten gleich die Exekutive in unserem Land übernehmen würde) FTP-Serverbetreiber bezahlt, um auf diesen Servern Raubkopien zu verbreiten, die sie selbst zur Verfügung gestellt haben, um dann hinterher die Leute anzuzeigen, die das Zeug runtergeladen haben. Naja, erstmal ist es nicht gerade mit dem Gesetz zu vereinbaren, illegale Downloads zu nutzen, aber genausowenig, Downloads zur Verfügung zu stellen, um Dritte damit zu ködern, um sie hinterher anzuzeigen. Gottseidank wurde dieses hinterhältige Verhalten ja aufgedeckt.
Mal schauen, was da noch so ans Licht kommt. Mir jedenfalls war der Verein schon immer sehr suspekt.

Quellen:
golem.de
heise.de
onlinekosten.de