Update-Probleme

Wie ihr seht, sehen die Farben auf einmal etwas seltsam aus. Dies liegt daran, dass ein Update von Serendipity mein angepasstes Template überschrieben hat. Sobald ich zu Hause bin, werde ich das aber wieder fixen! Also nicht wundern.

Update:
So, hab wieder alles angepasst. Solltet ihr irgendwo Unstimmigkeiten sehen, scheut euch nicht davor, mit Bescheid zu geben.

Besuch in Darnassus

Gestern Abend war uns ein wenig langweilig. Wir vertrieben uns die Zeit damit, vor Orgrimmar ein paar Duelle auszutragen. Doch dies war nicht wirklich sehr kurzweilig. Doch dann kam Killertomate auf die Idee, nach Ironforge zu gehen und Duelle gegen Allianzler zu machen. Die Gruppe war schnell aufgestellt, wir reisten nach Kargath im Ödland, um vor dort aus nach Ironforge zu reiten. In Ironforge angekommen, wurde aber nichts aus den Duellen, es gab immer wieder Scharmützel mit der Allianz. Wir mussten uns der Übermacht geschlagen geben, starteten noch einen letzten Angriff in dem wir den verbliebenen Spielern den Rest gaben und verschwanden durch ein Portal zurück nach Orgrimmar.
Da einige von uns Darnassus noch nie gesehen hatten, kamen wir auf die Idee, diese Elfenstadt einmal zu besuchen. Nach langen und anstrengenden Kämpfen im Herzen von Darnassus und den umliegenden Gebieten, entspannte sich die Lage wieder. Wir ritten vor die Tore von Darnassus und versuchten die anwensenden Allianzler von unseren friedfertigen Absichten zu überzeugen, was uns (bei einigen) auch gelang, so dass wir etwas tiefer in die Stadt vordringen konnten, ohne von all zu vielen Leuten gestört zu werden.
Es war ein netter Abend, den man auch gerne mal wiederholen kann. Vielleicht kommen ja mal ein paar der Allianzler mal nach Undercity oder Orgrimmar.
Von mir geht erstmal ein Dankeschön, an die die mit waren (Blumenkuh, Taigi und Killertomate) als auch an die Allianzler, die so gastfreundlich waren, allen voran Ragnos von ImmortalSunrise, Ganymed von Wächter des Schicksals, Keluthad von den Eternal Flames und Thesight von Darkmoon.

Endlich geschafft

Wir haben es gestern endlich geschafft. Nein, es war nicht das erste Mal, dass wir Ragnaros gelegt haben, aber es war der souveränste Versuch. Doch das Ganze hat ein wenig vorher schon begonnen:
Wir trafen uns am Brackenwall, mit dem Ziel Onyxia mal wieder den Garaus zu machen. Nachdem sie beim ersten Versuch meinte, einen teifen Atemzug zu nehmen, um unseren gesamten Raid zu vernichten, probierten wir es nochmal. So schnell geben wir ja nicht auf. Wir formierten uns also neu und starteten einen weiteren Versuch. Auch dieses mal kam es wieder zum Deep Breath, der aber nicht ganz so verheerend war. Nachdem sie also aufgeben musste, verteilten wir schnell die Belohnungen, die sie uns hinterlassen hatte und begaben uns auf den Weg in die Tiefen des Blackrock, in den geschmolzenen Kern, wo Majordomus Executus auf uns wartete. Er musste sich unserer geballten Stärke schnell ergeben, so dass nun der Weg zu seinem Meister, Ragnaros, frei war.

Nachdem wir uns den Weg zu ihm freigekämpft hatten, standen wir also in seiner Höhle. Er war wütend wie immer und versuchte uns zu vernichten, doch leider hatte er nicht mit uns gerechnet. So schafften wir es, ihn bis er seine Söhne frei ließ, seine Lebensenergie um 75% zu verringern. Den Söhnen hatten wir schnell den Garaus gemacht, so dass nun die letzte Phase anstand, in der wir ihn auch dem Rest seiner Lebensenergie nahmen und er sich geschlagen geben musste.

Hiermit nochmal ein Dankeschön, an alle, die dabei waren!

Hier noch ein paar Drops der Beiden:

Technische Probleme

Aufgrund von technischen Problemen war der Blog gestern am 24.01. immer wieder von Ausfällen betroffen. Wir konnten das Problem mittlerweile lokalisieren und beseitigen, so dass nun wieder eine reibungslose Funktion gewährleistet ist.

Der Fehler wurde im Coppermine Plugin verursacht und sorgte dafür, dass ein Bild in einer Endlos-Schleife vom Webserver geholt wurde. Die dadurch immer neuen Apache-Prozesse wollte dann der Prozessor nicht mehr so ganz verarbeiten.

Gegen 00:30 Uhr hab ich dann endlich die Ursache gefunden und vorerst das Plugin deaktiviert.